Blog

« Blog Übersicht

Tracker blockieren mit Ghostery

2. Juni 2012 - 23:35 Uhr

ghostery-about“Was ist denn ein Tracker…?” fragt sich vielleicht so mancher Leser. “Tracking” – zu deutsch “verfolgen” – bezeichnet im Internet das aufzeichnen der Webseiten, die ein Benutzer besucht.

Ein gutes Beispiel dafür ist der “Like” (“Gefällt mir”) Button von Facebook. Jede Seite die so einen Button trägt übermittelt, auch wenn man ihn nicht klickt, Informationen über den Besucher an Facebook. Dadurch ist es Facebook möglich Spuren zu erstellen.

Tracker sind leider in den seltensten Fällen so offensichtlich wie die “Like” Buttons. Am weitesten verbreitet ist “Google Analytics”, eine von Google bereitgestellte Software, welche zur Erstellung von Statistiken über die Nutzung einer Website dient. Bindet ein Betreiber diesen Dienst ein, werden die Daten zentral von Google erfasst und ausgewertet. Dadurch kann Google in Verbindung mit vielen anderen Quellen, Profile der Benutzer erstellen.

Ich folgenden möchte ich erklären, wie man sich mit Hilfe der Software “Ghostery” vor diesen Trackern schützen kann.

“Ghostery” ist ein Plug-In welches für die meisten Browser (Internet Explorer, Firefox, Safari, Opera, Chrome) verfügbar ist. Es enthält eine Liste der gängigsten Tracker und wird ständig aktualisiert. Leider erfordert es ein kleines bisschen Konfiguration, dafür schützt es aber sehr zuverlässig vor den meisten Trackern. Da ich selbst den Browser Firefox verwende und empfehle und dieser eine große Akzeptanz genießt, beschreibe ich hier die Installation für genau diesen Browser.

Hinweis: Nach meinen letzten Erfahrungen gab es im Zusammenhang mit dem Internet Explorer massive Probleme. Allerdings rate ich ohnehin aus Sicherheitsgründen davon ab, diesen Browser zu verwenden.

Ghostery installieren

Zunächst musst du dir das Ghostery Plug-In besorgen. Dies geht in Firefox ganz einfach indem du das Browser-Menü oben links öffnest und aus dem Untermenü Extras den Punkt Add-Ons wählst. Im nun erscheinenden Add-On Manager suchst du nach “ghostery”. Bei anderen Browsern musst du die Software ggf. von der Ghostery Download Seite herunterladen.

Ghostery-1

Ghostery sollte in der Liste ganz oben auftauchen. Klicke hier auf “Installieren”. Nachdem der Download abgeschlossen wurde, klicke auf  “Jetzt neu starten” um die Software zu installieren.

Ghostery-2

Ghostery konfigurieren

Nach dem Neustart von Firefox bietet dir Ghostery einen Assistenten an. Diesen verwenden wir nicht, klicke deshalb auf “Assistenten überspringen”.

Du findest nun rechts oben neben der Suchleiste ein neues Icon welches einen kleinen Geist darstellt. Klicke auf dieses Icon und wähle die Schaltfläche mit den beiden Zahnrädern (Optionen).

Es öffnet sich die Konfigurationsseite von Ghostery. Als erstes aktivieren wir das Blockieren aller bekannten Tracker. Relativ weit unten auf der Seite gibt eine Auflistung, die wie folgt aussieht.

Ghostery-5

Klicke hier auf “Select all”. Es sollte nun bei “XXX total Zählpixel” und “(XXX blocked)” der gleiche Wert stehen. Anschließend wählst du auf den Reiter “Cookies” und klickst dort ebenfalls “Select all”.

Bewege dich nun zurück nach ganz oben auf der Seite. Dort befindet sich neben “General”, den Reiter “Advanced”. Klicke diesen für weitere Optionen.

Ghostery-6

Mit dem ersten Eintrag unter “Allgemeine Optionen” bestimmst du, ob Ghostery beim Besuch jeder Website ein kleines Fenster einblenden soll, welches die erkannten Tracker auflistet. Dieses Fenster sieht wie folgt aus (durchgestrichene Tracker wurden blockiert).

Ghostery-Block

Die Einstellung dazu heißt “Warnmeldung einblenden”. Wenn du dieses Information nicht möchtest, kannst du den Haken gefahrlos entfernen.

Ghostery-7

Eine sehr wichtige Option, die etwas weiter unten auf dieser Seite zu finden ist, nennt sich “Block new elements by default” und findet sich unter der Rubrik “Auto Update”.

Die Liste der von Ghostery erkannten Tracker wird ständig erweitert und automatische aktualisiert. Damit neue Einträge auch gleich blockiert werden, solltest du den Haken hier auf jeden Fall setzen!

Ghostery-8

Nachdem du die Konfiguration abgeschlossen hast, klicke unten auf der Seite auf “Speichern”. Hiermit ist die Konfiguration abgeschlossen und du kannst ein bisschen beruhigter im Internet surfen..

Ich erwarte gerne dein Feedback über die Nachvollziehbarkeit dieser Anleitung.

Tags: , , , ,

Comments (9) RSS

  1. S1M0N3 sagt:

    Hi Tobi,
    ich hoff dir geht es gut?
    Hab dich beim diesjährigen CCC in Hamburg (back to the roots) gar nicht gesehen – warst du da? Wie gehts dir?
    Dachte ich hinterlasse dir ein paar Grüsse
    Viele Grüsse aus der Schwiiiz
    Simone

    Aha: so viel zu Datenschutz: warum muss ich meine volle Mail + HP-Adresse angeben ;) )

  2. leni sagt:

    Vielen Dank für die tolle Anleitung;)

  3. Hi Simone,

    schön, dass du hier hergefunden hast. :-)
    Ich war letztes Mal nicht beim CCC, weil es mir wegen den Vorbereitungen für meinen bevorstehenden Aufenhalt in England zu viel geworden wäre.
    Aber ich hab ein paar Recordings angeschaut.

    Viele Grüße (noch) aus Franken
    Toby

    PS.: Danke für den Hinweis. Name und E-Mail waren tatsächlich Pflichfelder – hab das mal abgestellt. :-)

  4. Hanne sagt:

    Vielen Dank für die Anleitung!
    Surfe jetzt echt viel beruhigter.

  5. Löbbel sagt:

    Danke!
    gute und leicht verständlich Anleitung (auch für Laien)

  6. Mesias sagt:

    Super Anleitung, dank dir.

    So und wieder ein paar Daten für die Daten-Messis weniger ;-)

  7. maze sagt:

    Vielen vielen dank!
    ich wusste wirklich nicht, was ich bedenkenlos blocken soll, weil ich dachte, dass so vielleicht wichtige funktionen nutzlos werden.
    du hast mir sehr geholfen :) :) :)
    lg maze

  8. Daniel K. sagt:

    Sehr gute, einfache Anleitung. Danke!

    Gruß Daniel

  9. prasid sagt:

    Eins A Anleitung, hat mir sehr geholfen!

    Danke

Kommentar schreiben